Bildungsforscher: Die "Bildungsrepublik Deutschland" ist eine Worthülse

 

02.01.2013
Ziele des Bildungsgipfels von 2008 wurden weitgehend nicht erreicht
Klaus Klemm im Gespräch mit Kate Maleike


Die vor vier Jahren von Kanzlerin Merkel beschworene "Bildungsrepublik" ist in weiter Ferne, sagt der Bildungsforscher Klaus Klemm. So fehle noch immer ein Politikansatz für mehr Bildungsgerechtigkeit. Wer aus einer falschen Familie komme, habe weiterhin schlechte Bildungschancen.

 

Mediathek: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/1965510/