Berlin liegt bei neuem Schulvergleich hinten - Wer wundert sich noch? - IQB Ländervergleich und Ergebnisse der aktuellen „Vera 8“ Vergleichsarbeiten

Der Landeselternausschuss Berlin nimmt die allgemeine Ratlosigkeit zur Kenntnis, dass Berlin laut des aktuellen IQB-Ländervergleiches in den Fächern Deutsch und Englisch wieder einmal auf dem vorletzten Platz gelandet ist.

Den Landeselternausschuss beschäftigen die Ergebnissen von Vergleichstests in jedem Jahr erneut und wir stellen fest, dass trotz vieler kleiner Maßnahmen in den letzten Jahren sich im Ergebnis nur wenig verändert hat.

„Solange der Anteil der qualifizierten und hochmotivierten Lehrkräfte nicht erhöht wird, werden wir in Berlin weiter die rote Laterne mittragen“, so Norman Heise, Vorsitzender des Berliner Landeselternausschusses. „Der IQB-Bildungstrend 2015 zeigt deutlich, dass der Bildungserfolg nicht von Ganztagsschule, Inklusion und Schulformen abhängt, sondern von der Unterrichtsqualität und von der Fachlichkeit als entscheidendes Kriterium.“

Weiterlesen: Berlin liegt bei neuem Schulvergleich hinten - Wer wundert sich noch? - IQB Ländervergleich und...

Eltern wird Angst und Bange beim Thema Schulbau

Am 28.04.2016 wurde in Pankow der zweite modulare Ergänzungsbau an einem Oberschulstandort eröffnet. Pikant: Auch am Standort der Hufeland-Schule wurden, wie zuvor auch am Rosa-Luxemburg-Gymnasium, die sanitären Einrichtungen auf einer Höhe angebracht, die nur für Grundschüler_innen geeignet ist. Die MEBs wurden ursprünglich in der Tat für Grundschulstandorte geplant. Damit verbundenen ergibt sich ebenfalls die Problematik der Klassengröße. Während in Grundschulen Klassenfrequenzen von bis zu 26 Schüler_innen vorgesehen sind, steigt die Anzahl an Gymnasien auf bis zu 32 Schüler_innen pro Klassen.

Weiterlesen: Eltern wird Angst und Bange beim Thema Schulbau

Erster Schritt um Schulneubau voranzubringen: Senatorin Scheeres kündigt die Verkürzung der Zeiten zur Entstehung von Schulneubauten an

Auf der Veranstaltung des Landeselternausschusses mit der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema Schulneubau und Schulsanierung am 09.03.2016 kündigte Senatorin Sandra Scheeres die Verschlankung der Verwaltungsabläufe an, um somit Schulneubauten in Berlin deutlich schneller als in den bisher durchschnittlich zehn Jahren entstehen zu lassen. Der Plan ist, das Vorhaben mit ein bis zwei Modellprojekte pro Stadtbezirk auszuprobieren. Sie möchte dabei Planungs- und Genehmigungsprozesse verkürzen und auf Erfahrungen aus älteren Investitionsprogrammen (z. B. Konjunkturpaket II) zurückgreifen.

Weiterlesen: Erster Schritt um Schulneubau voranzubringen: Senatorin Scheeres kündigt die Verkürzung der Zeiten...

LEA-Stellungnahme: „Keine Beschlagnahme von Schulsporthallen“

Der Landeselternausschuss Berlin (LEA) sieht es als eine selbstverständliche Notwendigkeit an, dass alle geflüchteten Menschen, die nach Berlin kommen, sofort eine (Erst-) Unterkunft vom Land Berlin erhalten. Als ein Gebot der Menschlichkeit gilt es, Schutzbedürftige aufzunehmen! Zu Beginn der Bereitstellung der Schulsporthallen für die Notunterbringung geflüchteter Menschen, sahen auch wir keine schnelleren und besseren Lösungen. Allerdings hat der LEA auch schon damals die Prüfung und Herrichtung anderer und vor allem geeigneterer Standorte gefordert!

Weiterlesen: LEA-Stellungnahme: „Keine Beschlagnahme von Schulsporthallen“